Süßkirsche

Marke: CERASINA ®

Sorte: Prim 2.3 (S)

Obstart: Prunus avium

Herkunft

Züchter, Ort Peter Stoppel, Kressbronn/Bodensee
Lizenzinhaber CERASINA GmbH
Schutzrechte EU-Sortenschutz beantragt, EU-Markenschutz

Blüte

Zeitpunkt früh bis mittelfrüh
Fertilität selbststeril
S-Allele, Sterilitätsgruppe S1 S9, Gruppe 18
Bestäubersorten Nimba (S), Souvenir des Charmes, Burlat, CERASINA ® Prim 2.1 (S), CERASINA ® Prim 3.1 (S), ADELISE ® Masdel, SAMBA ® Sumste (S), Christiana (S), Vanda (S), Fertille (S), Aida (S), SATIN ® Sumele (S), SWEETHEART ® Sumtare (S), CERASINA ® Final 13.1 (S), KIR ROSSO ® KSG 03 A (S)
Inkompatibel mit BELLISE ® Bedel, EARLY RED ® Maraly (S), Tamara (S)

Frucht

Reifezeit früh, 2. Kirschwoche am Standort Kressbronn/Bodensee
Größe, Form groß bis sehr groß, +30 mm, breit herzförmig mit erhöhten Schultern, etwas kantig, kurze bis mittellange Stiele
Farbe mittel-dunkelrot, sehr schöner Glanz
Fruchtfleisch mittelfest bis fest, angenehm fleischige Textur, etwas festere Schale, saftig
Geschmack mild aromatisch mit feiner Säure
Platzempfindlichkeit gering bis mittel, Tendenz zum Platzen am deutlich sichtbaren Stempelpunkt
Lagerung in Prüfung

Baum

Wuchs mittelstark, halbaufrecht, etwas kompakt, sehr gut garniert, nicht verkahlend
Ertrag mittel bis ideal

Beurteilung

Sehr attraktive Früchte im Reifebereich kurz nach Burlat, die durch ihre Fruchtgröße überzeugen. Eine abschließende Beurteilung der Sorte und deren Pseudomonassensibilität ist aufgrund der wenigen Prüfungsjahre noch nicht möglich. Aktuell wird die Pflanzung nur für beste Standorte empfohlen.

Bei den CERASINA ® - Sorten gilt in den Niederlanden und Deutschland eine Mindestabnahme von 300 Bäumen je Obstbaubetrieb. Diese können individuell aus dem Pool der CERASINA ® - Sorten zusammengestellt werden. Dabei gilt jedoch eine Mindestabnahme von 50 Bäumen pro Sorte!

gräb gbr gehölze und obstbau | bassenheimer straße 49 | d-56220 kettig | tel.: +49 (0)2637 - 940 173 | fax: +49 (0)2637 - 940 174 | mail: info(at)graeb.com