Zwetschge

Sorte: Ruth Gerstetter

Obstart: Prunus domestica

Herkunft

Züchter, Ort 1920 Besigheim/Württemberg, seit 1932 im Handel
Eltern, Abstammung The Czar x Bonne de Bry
Schutzrechte freie Sorte

Blüte

Zeitpunkt früh, lang andauernd, frostempfindlich
Fertilität selbststeril
Befruchter Katinka (S), Hanka (S), Cacaks Schöne, BLUE FROST ® HOH 7302 (S), Jojo (S), Haroma (S), President

Frucht

Reifezeit früh, 1. Zwetschgenwoche, folgernde Reife, muss mehrmals durchgepflückt werden, reife Früchte neigen zu Fruchtfall
Größe, Form mittelgroß bis groß, rund bis oval
Farbe rötlich-blau mit grünlichen Flecken, mäßig beduftet
Fruchtfleisch grüngelb, saftig, bei Reife schnell weich werdend, dann nicht mehr transportfähig
Geschmack würzig, leicht säuerlich
Platzempfindlichkeit mittel bis hoch
Steinlöslichkeit gut
Scharka tolerant

Baum

Wuchs mittelstarker Wuchs, steilaufrecht, in der Vollertragsphase kompakt-kleinkronig, Holz ist frostempfindlich, anfällig für Valsa
Ertrag je nach Standort niedrig bis hoch, verlangt warme geschützte Lagen

Beurteilung

Die derzeit früheste Tafelfrucht Ruth Gerstetter eröffnet die Zwetschgensaison. Besonders in Frühgebieten ist ihr Marktwert sehr lohnend. Ihr feinwürziges, leicht säuerliches Aroma überzeugt schnell die Kunden in der Direktvermarktung. Aufgrund ihrer frühen Blüte sollte ihr Anbau auf frost- und windgeschützte Lagen beschränkt bleiben.

gräb gbr gehölze und obstbau | bassenheimer straße 49 | d-56220 kettig | tel.: +49 (0)2637 - 940 173 | fax: +49 (0)2637 - 940 174 | mail: info(at)graeb.com