Pflaume

Sorte: Aprimira (S)

Obstart: Prunus domestica

Herkunft

Züchter, Ort Prof. Dr. Helmut Jacob, Forschungsanstalt Geisenheim
Lizenzinhaber Hochschule Geisenheim University, Deutschland
Eltern, Abstammung freie Abblüte von Mirabelle von Herrenhausen, 1994
Kreuzungsnummer P 55-73-95
Schutzrechte national in Deutschland

Blüte

Zeitpunkt sehr frühe, langanhaltende Blüte
Fertilität selbstfertil

Frucht

Reifezeit mittelfrüh, 5. Zwetschgenwoche, sehr langes Erntefenster
Größe, Form mittelgroß, ø 34 mm, zwetschgenförmig
Farbe bunt gescheckte Frucht, Grundfarbe hellgelb, rot gesprenkelt, sonnenseits bläulich-lila, schattenseits gelborange
Fruchtfleisch bernsteinfarben, feste und angenehme Textur, sehr saftig
Geschmack hoch aromatisch, süß mit sehr feiner Säure, feste aber nicht störende Schale ohne Säure
Platzempfindlichkeit gering
Steinlöslichkeit Stein liegt vollkommen frei
Scharka tolerant (Angabe des Züchters)
Lagerung gut

Baum

Wuchs schwach bis mittelstark, gut verzweigend, keine Verkahlung, halbaufrecht, kompakte Krone, sehr gesundes Laub, Blatt-Frucht-Verhältnis sehr gut, in der Vollertragsphase kompakter, kleinkroniger Baum
Ertrag früh einsetzend, hoch und regelmäßig, eine konsequente Ausdünnung ist für die Entwicklung eines intensiven Aromas erforderlich

Beurteilung

Bunte Zwetschgensorte von sehr guter innerer wie äußerer Qualität. Die gescheckten Früchte mit der süß-aromatischen Note, der nicht vorhandenen Säure in der Schale und der sehr guten Steinlöslichkeit, sind optimale Naschfrüchte.

gräb gbr gehölze und obstbau | bassenheimer straße 49 | d-56220 kettig | tel.: +49 (0)2637 - 940 173 | fax: +49 (0)2637 - 940 174 | mail: info(at)graeb.com