Gehölze – Partner

Bayerisches Obstzentrum GmbH & Co. KG

Am Bayerischen Obstzentrum in Hallbergmoos werden erstklassige Apfel-, Birnen- und Zwetschensorten gezüchtet. Es unterhält das weltweit größte Züchtungsprogramm für die Obstart Europäische Pflaume, zu der unsere Zwetschen, Pflaumen, Renekloden und Mirabellen gehören. Die neuen Sorten werden nach ausgiebiger Prüfung der Praxis verfügbar gemacht. Höchste Fruchtqualität gepaart mit Ertragssicherheit und Resistenz gegen das Scharkavirus sind die wichtigsten Zuchtziele beim Steinobst. Unter www.bayoz.de sind viele weitere Informationen bereitgestellt.

CEP INNOVATION

CEP INNOVATION ist eine private Gesellschaft, die sich mit der Züchtung, Entwicklung und Vermarktung von Obstsorten befasst.

Gegründet wurde sie von Baumschulen, die in Zertifizierungs-Prozesse involviert und an Sorten- und Unterlagenneuheiten interessiert sind.

CEP INNOVATION bindet Expertenkomissionen, Versuchsanstalten und Lizenzgeber an der intensiven Prüfung neuer Sorten ein und beteiligt sich an Forschungs- und Demonstrationsprojekten.

Zur Förderung und Entwicklung der Sorten- und Unterlagenauswahl arbeitet CEP INNOVATION intensiv mit einem Netzwerk von Gesellschaftern und Partnern in Frankreich und dem Ausland.

COT INTERNATIONAL

COT INTERNATIONAL ist eine Gesellschaft zur Selektion und Vermarktung neuer Obstsorten von Aprikosen, Kirschen und Pflaumen.

Die wichtigsten Auswahlkriterien sind:

  • Ausdehnung der Reifezeit
  • Verbesserung der agronomischen Eigenschaften wie z.B. Selbstfertilität, Produktivität und Regelmäßigkeit der Erträge
  • einfache Baumerziehung
  • Optimierung der Lagereigenschaften
  • Widerstandsfähigkeit gegenüber Witterungseinflüssen und Krankheits-Toleranz
  • intensiver Geschmack und eine für den Verbraucher ansprechende Fruchtausfärbung, sowie
  • große Früchte und gute Festigkeit

Auf der Handelsebene erfolgt die Vermehrung der Bäume durch ausgewählte Baumschulpartner. Für alle Sorten besteht Sortenschutz.

BENOIT ESCANDE EDITIONS

BEE steht für Züchtungsprogramme und Sortenprüfungen bei Aprikose, Apfel und Pflaume in Europa.

Die Verwaltung der Sorten und deren Vermarktung wird im gesamten Europäischen- und Mittelmeerraum ausgeübt.

In den Gebieten, in denen BEE tätig ist, wird an zahlreichen Standorten eine intensive Sortenprüfung durchgeführt.

Auf diese Weise kann die Anbaueignung in unterschiedlichen Klimaten abgeprüft werden.

Auch die Kontrolle des internationalen Sorten-, Patent- und Markenschutzes wird von BEE durchgeführt.

Hochschule Geisenheim University

Obstbau – nachhaltig und produktiv!

Das Institut für Obstbau arbeitet in den Bereichen des Beeren-, Kern- und Steinobstes. Der Transfer grundlagenorientierter Erkenntnisse in eine nachhaltige Produktion ist oberstes Ziel. Die Hauptarbeitsgebiete sind zurzeit Züchtung und Züchtungsforschung bei Apfel, Birne und bei den Beerenobstarten Rote Johannisbeere und Stachelbeere. Aufbauend auf die Züchtung wird für kolumnare Apfelsorten ein neues Anbausystem erforscht. Weitere Schwerpunkte sind der Wasserhaushalt bzw. die Bewässerung obstbaulicher Kulturen und deren Ertragsphysiologie und Qualitätsbildung, u.a. auch im geschützten Anbau. Fragen zur Dormanz der Erdbeere und der räumlichen Modellierung phänologischer Phasen wie der Beginn der Blüte werden im Bereich klimabedingter Veränderungen des Anbaus erforscht.

INTERNATIONAL PLANT SELECTION

International Plant Selection wurde 1992 von Jean-Pierre Darnaud gegründet, um die Baumschule Darnaud zu unterstützen. Nach deren Entwicklung in Frankreich wurde ein europäisches Netzwerk aufgebaut. 2005 wurde IPS IBERICA unter der Leitung von Alexandre Darnaud gegründet. IPS ist auf die Selektion von Sorten spezialisiert. Jedes Jahr werden 50-60 Selektionen auf ihre Anbaueignung geprüft.

IPS hat noch nie Sorten herausgegeben ohne eine obligatorische zehnjährige Testphase durchzuführen. Neben den Versuchsstandorten in Tain l'Hermitage, Nimes, La Crau und Perpignan werden in Montélimar 15 ha Versuchsfläche, sowie 6 ha in der Nähe von Murcia und Zaragoza (Spanien) bewirtschaftet.

Eine bedeutende Arbeit wurde für Süßkirschen, Pfirsiche und Nektarinen geleistet. Die Verbindung, die seit 1962 mit dem Züchter Floyd Zaiger gepflegt wird, hat die Möglichkeit geschaffen hervorragende Sorten zu handeln, von denen Obstanbauer in Frankreich und ganz Europa seit 50 Jahren profitieren.

Weltweite Verbindungen bestehen im Besonderen zu:

  • USA: ZAIGER GENETICS
  • Kanada: Summerland, PICO
  • Süd-Afrika: STAR GROW
  • Frankreich: BOIS, NEWCOT

Lizenzen für Früchte und Pflanzen GmbH

LFP (Lizenzen für Früchte und Pflanzen GmbH) wurde im Jahr 2016 für die Vermarktung der von Hilmar Gräb gezüchteten späten Süßkirschsorten gegründet.
Als alleiniger Rechtsinhaber erarbeitet LFP ein weltweites Vermarktungskonzept. Mit den Partnern werden gemeinsam Strategien für die jeweiligen Organisations- und Anbaustrukturen entwickelt.
Auf der Suche nach qualitativ hochwertigen Früchten im späten Reifebereich, entschied sich Hilmar Gräb 2004 mit einem eigenen Züchtungsprogramm zu starten. Die durch freie Abblüte entstandenen Sämlinge der Muttersorte SWEETHEART ® Sumtare (S) sind seit 2008 alle fruchttragend und wurden nach strengen Boniturvorgaben geprüft.
Mittlerweile wurde die Züchtung auf gezielte Bestäubung und frühe Sorten erweitert.
Die wichtigsten Selektionskriterien sind die späte Reifezeit, Fruchtgröße, Fruchtfleischfestigkeit und -textur, Platzstabilität vorrangig am Stempelpunkt, regelmäßiges und hohes Ertragsverhalten ohne Neigung zum Überbehang, Geschmack in Verbindung mit hohen Brix-Werten, Toleranz gegenüber großer Hitze während der Reife, allgemeine Baum- und Laubgesundheit sowie Lager- und Transportverhalten.
Die besonders vielversprechenden Klone wurden inzwischen zum Sortenschutz angemeldet und sind als Marken registriert.

PSB Producción Vegetal

PSB Producción Vegetal SL ist ein Familienunternehmen, das 1995 von der Familie Buffat in Murcia (Süd-Ost Spanien) gegründet wurde. Unser Unternehmen ist auf die Züchtung von neuen Steinobstsorten, vorrangig Aprikosen, Pfirsiche und Nektarinen, spezialisiert. Wir sind auch Steinobst Anbauer.
Vor zwanzig Jahren entschieden wir uns ein Züchtungsprogramm für frühreifende Sorten zu entwickeln. Der Focus lag auf der perfekten Anpassung an das mediterrane Klima, insbesondere im Bezug auf das Kältesummenbedürfnis.

Der Erfolg unserer frühen, low-chilling Sorten hat uns veranlasst, ein komplettes Sortiment aufzubauen. Wir haben drei Sortengruppen abhängig von der Reifezeit (früh, mittel, spät) selektiert. Unser Forschungsschwerpunkt liegt auf der Entwicklung selbstfertiler Aprikosen und der Erhöhung der Toleranz gegenüber Krankheiten wie Scharka, Monilia und der Käuselkrankheit.

Unsere letzten Forschungsergebnisse haben die Einführung des Sortiments von rotschaligen Aprikosen (Red Premium ®) ermöglicht. Zusätzlich zur Entwicklung einer sehr attraktiven Ausfärbung, beschäftigen wir uns mit dem Geschmack. Wir erzielten sehr süße, überraschende Aromen mit einem Hauch von Beeren und exotischen Früchten.

Aktuell arbeiten wir an Red Buffalo ®, einem Sortiment später Aprikosen. Für dieses Projekt haben wir eine strenge Selektion selbstfertiler Sorten durchgeführt, welche durch ihr saftiges Fruchtfleisch und den außergewöhnlichen Geschmack auffallen.

Wir entwickeln auch andere vielversprechende Neuheiten: ein Sortiment rotfleischiger Aprikosen mit einzigartigem Geschmack und ein Sortiment gelbschaliger Nektarinen und Blut-Nektarinen, beide süß und aromatisch mit einem schmelzenden und saftigen Fruchtfleisch.

Das vertrauensvolle Verhältnis zu vielen Anbauern ist unsere größte Motivation, die uns weiterhin vorantreibt.

STAR FRUITS ®

Seit über 50 Jahren sucht STAR FRUITS ® in der ganzen Welt die besten Obstsorten, um sie den Obstanbauern zur Verfügung zu stellen.

Im Laufe der Jahre hat STAR FRUITS ® ein Netzwerk von Züchtern in Ländern, in welchen Sortenzüchtung betrieben wird, aufgebaut. STAR FRUITS ® arbeitet heute eng mit privaten Züchtern, Universitäten und Versuchsstationen zusammen, welche ihnen die Sorten anvertrauen, um deren Vermarktung sicherzustellen. Die 4 beteiligten Baumschulen, welche zur STAR FRUITS ® gehören (Pépinières Cros-Viguer, Du Val D’Or, Toulemonde und Veauvy) sowie deren Tochtergesellschaft STAR EXPORT ® sind in der Lage innovative Lösungen zu liefern. Die große verfügbare Sortenvielfalt bildet hierfür die Grundlage.

ViruTherm

Die Firma mit Sitz in Rheinstetten bei Karlsruhe hat sich auf die Gesundheit von Obstpflanzen spezialisiert. Die aufgrund langjähriger Erfahrungen weiterentwickelte Thermotherapie ist eine effektive Methode, um aus infizierten Obstpflanzen Phytoplasmen, Bakterien und Viren zu eliminieren und pathogenfreie Obstpflanzen zu produzieren. Arbeitsfelder von ViruTherm sind u.a.:

  • Thermotherapie
  • Vermarktung von phytoplasmaresistenten Birnenunterlagen
  • Züchtung von phytoplasmaresistenten Apfel- und Birnenunterlagen
  • Erhaltung von Reiserschnittbäumen für zertifiziertes Vorstufen- und Basismaterial nach EU-Richtlinien und nationalen Verordnungen
  • Vermarktung neuer exklusiver Zwetschensorten
gräb gbr gehölze und obstbau | bassenheimer straße 49 | d-56220 kettig | tel.: +49 (0)2637 - 940 173 | fax: +49 (0)2637 - 940 174 | mail: info(at)graeb.com