Süßkirsche

Marke: SAMBA ®

Sorte: Sumste (S)

Obstart: Prunus avium

Herkunft

Züchter, Ort Summerland, British Columbia, Kanada, herausgegeben 1996
Lizenzinhaber PICO, Kanada (IPS)
Eltern, Abstammung 2 S 84-10 x Stella 16 A-7, Kreuzungsjahr 1978
Kreuzungsnummer 13 S 36-18
Typen, Selektionen Klon INFEL 3565
Schutzrechte EU-Sorten- und Markenschutz

Blüte

Zeitpunkt sehr früh
Fertilität selbststeril
S-Allele, Sterilitätsgruppe S1 S3, Gruppe 2
Bestäubersorten Nimba (S), Souvenir des Charmes, CERASINA ® Prim 2.3 (S), CERASINA ® Prim 3.1 (S), BELLISE ® Bedel, EARLY RED ® Maraly (S), Vanda (S), Christiana (S), Aida (S), Tamara (S), SWEETHEART ® Sumtare (S)
Inkompatibel mit ADELISE ® Masdel, SATIN ® Sumele (S), Areko (S), Regina, Otto (S)

Frucht

Reifezeit mittelfrüh, 3.-4. Kirschwoche, gleichmäßig abreifend
Größe, Form groß bis sehr groß, 29-31 mm, 12-14 g, hochgebaute Herzform ohne Spitze, deutlicher Stempelpunkt, mittellanger Stiel
Farbe dunkelrot mit leichter heller Sprenkelung, hochglänzend
Fruchtfleisch mittelfest bis fest, Festigkeitsindex 65-70, sehr saftig
Geschmack vollreif fein säuerlich-würzig, bei zu früher Ernte etwas säuerlich
Platzempfindlichkeit gering bis mittel, vorwiegend am Stempelpunkt

Baum

Wuchs mittelstark, aufrecht, kurztriebig, kompakt, wenig verzweigend, Formierung in den ersten Jahren erforderlich
Ertrag hoch bis sehr hoch, auf schwachwüchsigen Unterlagen früh einsetzend, bei stärker wüchsigen Unterlagen etwas verzögernd einsetzend, neigt zu Klumpenbildung

Beurteilung

Sehr attraktive, großfrüchtige, feste Knorpelkirsche. Der Anbau sollte nur auf warmen Kirschstandorten erfolgen. SAMBA ® Sumste (S) ist nur bedingt für die mechanische Sortierung geeignet, da sich zur Vollreife die Früchte leicht vom Stiel lösen.

gräb gbr gehölze und obstbau | bassenheimer straße 49 | d-56220 kettig | tel.: +49 (0)2637 - 940 173 | fax: +49 (0)2637 - 940 174 | mail: info(at)graeb.com