Süßkirsche

Marke: KIR VULCANO ®

Sorte: KSG 16 A (S)

Obstart: Prunus avium

Herkunft

Züchter, Ort Hilmar Gräb, Kettig
Lizenzinhaber LFP Lizenzen für Früchte und Pflanzen GmbH, Bassenheim
Eltern, Abstammung freie Abblüte SWEETHEART ® Sumtare (S)
Kreuzungsnummer Kirsche 2004 R 13 B 187
Schutzrechte EU-Sortenschutz beantragt, registriert für EU-Markenschutz

Blüte

Blühstärke ideal bis hoch
Zeitpunkt spät bis sehr spät
Fertilität selbststeril
S-Allele, Sterilitätsgruppe S3 S4, Gruppe 3
Bestäubersorten Carmen (S), PAPILLON ® Pillangó (S), Schneiders-Typen, STARDUST ®13 N 07-70 (S), Irena (S), Henriette (S), Rubin, Regina, Otto (S), CERASINA ® Final 12.1 (S)

Frucht

Reifezeit 6.-7. Kirschwoche
Größe, Form 28-32 mm, 12-14 g, sehr schöne Herzform mit mittellangen bis langen Stielen
Farbe violett-schwarzrot, hochglänzend
Fruchtfleisch schwarzrot, fest (Durofel 25: 80-82) und knackig, sehr saftig
Geschmack nachhaltig würzig-aromatisch mit einer feinen Säure (17-19 Brix), auch bei hochreifen Früchten kein Abbau des vorzüglichen Aromas
Platzempfindlichkeit gering bis mittel in der Stielgrube, Stempelpunkt unempfindlich
Lagerung sehr gut

Baum

Wuchs Diese Süßkirsche zeichnet sich durch einen Kordia-Typ ähnlichen mittelstarken Wuchscharakter aus. Charakteristisch sind die hängenden Fruchtäste. Mit den entsprechenden Schnittmaßnahmen wird das vegetative Wachstum gefördert und der Verkahlung vorgebeugt. Außergewöhnlich ist der sehr späte Austrieb im Frühjahr.
Gesundheit Die Pseudomonasanfälligkeit ist mit der Muttersorte SWEETHEART ® Sumtare (S) vergleichbar.
Ertrag Von der Pflanzung an zeigt diese Sorte sich als zuverlässiger Träger im idealen Ertragsniveau. Die Selektion ist kein Massenträger.

Beurteilung

Sehr attraktive Früchte mit erfrischend-fruchtigem Aroma, bester Fruchtfleischtextur und einem optimalen Nachernteverhalten. Aufgrund der mittellangen bis langen Stiele lässt sich KIR VULCANO ® sehr gut ernten. Dies verringert die Arbeitskosten, da hohe Pflückleistungen erbracht werden können.


In den Niederlanden, Österreich und Deutschland ist eine Mindestabnahme von 50 Bäumen je Obstbaubetrieb vom Lizenzgeber vorgegeben!

gräb gbr gehölze und obstbau | bassenheimer straße 49 | d-56220 kettig | tel.: +49 (0)2637 - 940 173 | fax: +49 (0)2637 - 940 174 | mail: info(at)graeb.com