Pfirsich

Sorte: Benedictus

Obstart: Prunus persica

Herkunft

Züchter, Ort Meynaud, Noves, Bouches-du-Rhône, Frankreich
Typen, Selektionen Klon INFEL 4987
Schutzrechte freie Sorte

Blüte

Zeitpunkt, Blütezeit mittelspäte Blütezeit, mittlerer bis hoher Blütenansatz
Fertilität selbstfertil
Blütenform Campanulaceen-Form
Frostanfälligkeit geringe Anfälligkeit der Blütenknospen gegenüber Winterfrost

Frucht

Reifezeit mittelspät, 9. Pfirsichwoche
Größe, Form groß bis sehr groß, rundlich bis hochgebaut
Haut geringe Bewollung, fest, gut abziehbar
Farbe gelblich bis grüne Grundfarbe, bis 80% rote verwaschene Deckfarbe
Fruchtfleisch grünlich-weiß, leichte Rötung um den Stein, vollreif zart schmelzend, sehr saftig
Geschmack süßlich, wenig Säure
Steinlöslichkeit lösend
Lagerung gut, transportfähig

Baum

Wuchs stark, robuster Baum mit dunkelgrünem Laub
Ertrag früh einsetzend, hoch und regelmäßig

Beurteilung

Der spätreifende, wohlschmeckende, weißfleischige Pfirsich bringt regelmäßig hohe Erträge bei guter Fruchtgröße.
Der Ertragsbeginn von Benedictus setzt früh ein und die Sorte zeichnet sich zudem durch eine sehr gute Baumgesundheit aus. Vorteilhaft ist auch ihre sehr geringe Anfälligkeit für die Kräuselkrankheit. Durch einen gezielten Sommerschnitt erhalten auch die Schattenfrüchte eine ausreichende Ausfärbung mit akzeptablem Geschmack.

gräb gbr gehölze und obstbau | bassenheimer straße 49 | d-56220 kettig | tel.: +49 (0)2637 - 940 173 | fax: +49 (0)2637 - 940 174 | mail: info(at)graeb.com