Zwetschge

Sorte: Herman

Obstart: Prunus domestica

Herkunft

Züchter, Ort Versuchsstation Balsgard, Schweden, 1974 herausgegeben
Eltern, Abstammung The Czar x Ruth Gerstetter
Schutzrechte freie Sorte

Blüte

Zeitpunkt mittelspät
Fertilität selbstfertil

Frucht

Reifezeit früh, 2. Zwetschgenwoche, kurz nach 'Ruth Gerstetter', muss mehrmals durchgepflückt werden, neigt zu Erntefruchtfall
Größe, Form mittelgroß bis groß, oval eiförmig
Farbe blau bis dunkelblau, stark beduftet mit rötlichem Anflug (auf der Schattenseite rötlich violett)
Fruchtfleisch gelblich-weiß bis grün, festes Fleisch, sehr saftig
Geschmack mittel bis gut, je nach Behang süß-säuerlich
Steinlöslichkeit sehr gut steinlösend
Scharka tolerant

Baum

Wuchs mittel bis stark wachsend mit breit-ovaler Krone, in der Baumschule schlecht verzweigend
Ertrag früh einsetzende, hohe und regelmäßige Erträge, Fruchtholzschnitt und Ausdünnung für gute Fruchtgrößen erforderlich

Beurteilung

Die kurz nach 'Ruth Gerstetter' reifenden Früchte überzeugen mit ihren guten Backeigenschaften. In frühen Lagen werden sie aber auch gerne als Tafelfrüchte vermarktet. Um ein gutes Aroma zu erlangen, ist ein mehrmaliges Durchpflücken erforderlich. Bei Überbehang muss mit fadem Geschmack und der Neigung zur Alternanz gerechnet werden.

Download

gräb gbr gehölze und obstbau | bassenheimer straße 49 | d-56220 kettig | tel.: +49 (0)2637 - 940 173 | fax: +49 (0)2637 - 940 174 | mail: info(at)graeb.com