Süßkirsche

Sorte: Otto (S)

Obstart: Prunus avium

Herkunft

Züchter, Ort Dr. Hilmar Schwärzel, Müncheberg
Eltern, Abstammung freie Abblüte Kordia
Kreuzungsnummer K 27, Klon M 22
Lizenzinhaber Klara Sommer
Schutzrechte EU-Sortenschutz beantragt

Blüte

Zeitpunkt mittelspät bis spät, in manchen Jahren sehr spät
Fertilität selbststeril
S-Allele, Sterilitätsgruppe S1 S3, Gruppe 2
Bestäubersorten Carmen  (S), PAPILLON ® Pillango (S), Early Korvik (S), Schneiders späte Knorpel, STARDUST ® 13 N 07-70 (S), Walter (S), Kordia, Klara (S), Rubin, Henriette (S), KIR VULCANO ® KSG 16 A (S), Irena (S), KIR LAMOUR ® KSG 24 A (S), CERASINA ® Final 12.1 (S)
Inkompatibel mit ADELISE ® Masdel, SAMBA ® Sumste (S), SATIN ® Sumele (S), Areko (S), Regina

Frucht

Reifezeit spät, 8. Kirschwoche, 3 bis 7 Tage nach Regina
Größe, Form groß, 28-30 mm, 11-13 g, hochgebaute Herzform mit leichten Schultern und stumpfer Spitze, langer bis sehr langer grüner Stiel von ausreichender Stärke
Farbe dunkel bis schwarzrot zur ersten Pflücke, hochglänzend, vollreif intensiv lackschwarz
Fruchtfleisch schwarzrot, fest und knackig, Durofelwerte von 80 bis zur Vollreife, saftig, etwas festere Haut
Geschmack aromatisch-würzig mit feiner Säure, intensiv nachhaltiges Aroma, knappreif mit betonter Säure, 18 Brix zur Vollreife
Platzempfindlichkeit sehr gering-gering
Lagerung sehr gut

Baum

Wuchs mittelstark bis starkwüchsig, halbaufrecht, im Vollertrag breit ausladend mit hängendem Fruchtholz, in der Jugendphase sind die Seitentriebe durch Windbruch gefährdet, gut regenerierend, leicht verkahlend
Ertrag hoch bis sehr hoch, schneller Ertragseintritt, schwacher Rötelfall, leichte Pflückbarkeit

Beurteilung

Interessante Sortenneuheit im Anschluss an die Spätsorte 'Regina'. Die sehr attraktiven Früchte von guter Größe überzeugen im Besonderen mit ihrer hohen Platzstabilität. Otto (S) neigt nicht zum Überbehang und lässt sich aufgrund der langen Stiele und der gleichmäßigen Verteilung der Früchte sehr gut ernten. Die hohe Platzstabilität erlaubt ein langes Erntefenster. Für eine optimale Frucht- und Geschmacksqualität sollten die Früchte am Baum ausreifen.

Download

gräb gbr gehölze und obstbau | bassenheimer straße 49 | d-56220 kettig | tel.: +49 (0)2637 - 940 173 | fax: +49 (0)2637 - 940 174 | mail: info(at)graeb.com