Aprikose

Sorte:  Orangenaprikose

Obstart: Prunus armeniaca

Herkunft

Züchter, Ort F. Hough, Universität New Jersey, USA
Eltern, Abstammung Lasgerdi Mashhad x (Sout x Mc Clure)
Typen, Selektionen Klon INFEL 2892

Blüte

Zeitpunkt, Blühstärke frühe bis mittelfrühe Blütezeit, idealer bis hoher Blütenansatz
Fertilität selbststeril
Bestäubersorten TSUNAMI ® EA 5016 (S), PINKCOT ® Cotpy (S), PINK MARRY ®, CARMINGO ® Priabel (S), CARMINGO ® Mediabel (S), Flopria (S), Robada (S), Goldrich, Iziagat (S), Lotte (S), Harogem, ORANGE SUMMER ® Zaitorde (S)
Frostanfälligkeit mittlere Anfälligkeit der Blütenknospen gegenüber Winterfrost

Frucht

Reifezeit früh
Größe, Form groß, länglich oval, Fruchtgewicht bis 60g
Farbe intensiv gelbe Grundfarbe, sonnenseits leuchtend orangerote Deckfarbe
Fruchtfleisch orange, fest, sehr saftig
Geschmack hoch aromatisch, ausgewogen süß-würzig
Platzempfindlichkeit gering
Steinlöslichkeit sehr gut lösend, verhältnismäßig kleiner Stein
Scharka wenig anfällig
Lagerung gut

Baum

Wuchs stark, halbaufrecht bis aufrecht, gut verzweigend
Ertrag mittleres bis ideales Ertragsniveau, alternanzanfällig, Ausdünnung bei gutem Fruchtansatz unbedingt erforderlich

Beurteilung

Hochinteressante Frühsorte mit einer ausgezeichneten Optik, Fruchtgröße und sehr gutem Geschmack. Das Ertragsverhalten ist insgesamt nur als mittelmäßig einzustufen. Um der Alternanz vorzubeugen sollte, wie bei den meisten Aprikosensorten, eine konsequente Ausdünnung erfolgen. Orangenaprikose hat hohe Standortansprüche und sollte nur in warmen Lagen gepflanzt werden.

gräb gbr gehölze und obstbau | bassenheimer straße 49 | d-56220 kettig | tel.: +49 (0)2637 - 940 173 | fax: +49 (0)2637 - 940 174 | mail: info(at)graeb.com